Rumänien setzt auch auf DAB+

Der Erfolg wird größer und größer und immer mehr Länder springen auf den DAB+ -Schnellzug auf. So nun offenbar auch Rumänien. Die Medienbehörde Ancom ruft aktuell Programmveranstalter auf, sich auf entweder zwei nationale oder einen nationalen und regionale Multiplexe zu bewerben. Die Interessenbekundungen können, lauf einem Bericht des Magazins telecompaper.com bis 24.09. abgegeben werden. Entscheidungen werden anschließend im Bieterverfahren gefällt. Der Gewinner des nationalen Multiplexes muss, so, der Bericht weiter, innerhalb von 2 Jahren nach Erteilung der Lizenz mit 10 Sendeanlagen, insbesondere auch für die Hauptstadt Bukarest, auf Sendung gehen.

Auch Polen denkt offenbar über eine Ausweitung der DAB+ Aktivitäten nach. In der Hauptstadt Warschau wurde am 24.08. ein Testbetrieb gestartet. Darüber sidn vor allem Privatradiostationen zu hören. Getestet wird hier laut dem Onlinemagazin media2.pl eine softwarebasierende Lösung. Wie die Seite weiter berichtet, stellte die Medienbehörde Polens KRRIT jüngst eine Planung zur Einrichtung von drei nationalen und 34 regionalen Multiplexen vorgestellt. Aktuell werden auf mehreren Regionalpaketen vor allem die Programme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks abgestrahlt.

You might like

About the Author: D. Martens