MDR Kultur Spezial über den „singenden Baggerfahrer“

Ende August läuft nicht nur der Kinofilm über den singenden Baggerfahrer in den Kinos an, im LinksVerlag erscheint auch ein neues Buch über den umstrittenen Liedermacher aus der Lausitz. Gerhard „Gundi“ Gundermann war Genosse und Rebell, Offiziersschüler und Befehlsverweigerer, Spitzel und Bespitzelter, Rocksänger und Familienvater. Das Buch enthält unveröffentlichte Texte und Fotos, Briefe und Erinnerungen, Dokumente und Interviews und gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Kinofilms. Das MDR KULTUR-Magazin „artour“ stellt Film und Buch am Donnerstag, 16. August, ab 22.05 Uhr im Fernsehen ausführlich vor. Auch das „MDR KULTUR – Filmmagazin“ beschäftigt sich kommenden Freitag, 24. August, mit dem neuen Andreas-Dresen-Film.

Im Radio geht MDR KULTUR am Freitag, 17. August, im einstündigen „Spezial“ ab 18 Uhr auf Spurensuche in Gundermanns Heimatstadt Hoyerswerda und fragt, was geblieben ist vom Tagebau, in dem „Gundi“ bis kurz vor seinem Tod als Baggerfahrer arbeitete. Obwohl er längst von seiner Musik hätte leben können, brauchte Gundermann die Arbeit als Inspiration für seine Musik. MDR KULTUR hat auch das Grab des mit nur 43 Jahren verstorbenen Liedermachers auf dem Waldfriedhof in Hoyerswerda besucht. Außerdem erzählt der Schauspieler Alexander Scheer, der im Film Gundermann spielt und alle Lieder selbst eingesungen hat, wie er in diese Rolle hineingewachsen ist.

Bei „MDR KULTUR trifft …“ am Samstag, 18. August, kommen ab 11 Uhr der Regisseur Andreas Dresen und Conny Gundermann, die Witwe des Liedermachers, zu Wort. Wenn es um Gundermann geht, darf seine Musik nicht fehlen, und die ist am Samstagnachmittag ab 16 Uhr in einer exklusiven Studiosession bei MDR KULTUR zu hören. Die Schauspieler Alexander Scheer und Anna Unterberger, die im Film Gundermanns Frau spielt, sowie Regisseur Andreas Dresen singen Gundermann-Songs und sprechen darüber, warum seine Lieder so wichtig waren. 18 Lieder hat Alexander Scheer für den Kinofilm neu eingesungen, zum Kinostart erscheint der Soundtrack.

Text: Pressemitteilung des MDR

You might like

About the Author: D. Martens