Großbritannien feiert DAB+ Erfolge

Auf einer Konferenz „Drive to digital“ in London machte die Politik deutlich, wie diese hinter der Transformation in Richtung Radiodigitalisierung steht. Margot James, Ministerin für die Digital- und Kreativwirtschaft sagte in einer Grußbotschaft:

Der Übergang des Radios zu digitaler Verbreitung half dem Medium robust und relevant im digitalen Zeitalter zu bleiben und ich bin überzeugt davon, dass dieser Wirtschaftszweig dadurch weiterhin wächst und erfolgreich bleibt. Jetzt ist die Zeit für ein starkes Bekenntnis für eine gemeinsame Zukunftsvision der Unternehmen, die Digitalradio so weit gebracht haben

In der Botschaft hob die Ministerin außerdem hervor, dass die Regierung die Entwicklungen nun genauer analysieren sollte und mit den Beteiligten Organisationen, wie BBC, Privatradio, Arquiva, Automobilherstellern, Radioproduzenten und natürlich auch den Hörern sprechen sollte. Sie hoffe, so der Bericht von getdigitalradio.com, dass bald seitens der Politik weitere Schritte kundgetan werden können.

Unterdessen wurde außerdem bekannt, dass der zweite private nationale Multiplex Großbritanniens Sound Digital in den kommenden Wochen weiter ausgebaut werden soll. Dazu sollen 19 weitere Sendeanlagen aufgeschaltet werden, um dann 83% der Bevölkerung mit den Signalen erreichen zu können. Der Multiplex SoundOne strahlt via DAB+ unter anderem folgende Programme ab: Virgin Radio, Planet Rock, Absolute 80s, Jazz FM, KISSTORY, talkRadio, Magic.

You might like

About the Author: D. Martens