Die Bewerber für Nürnberg und Augsburg

Das bayerische Digitalradio DAB+ entwickelt sich seit Start im Jahr 2011 sehr dynamisch. Die Kooperation zwischen der bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Bayerische Digitalradio und Bayerischer Rundfunk gilt als Leuchtturmbeispiel für andere Bundesländer. Neben dem bundesweiten Paket, dem landesweiten Mux des BR und den Regionalvarianten für bayernweite und Lokalradios gibt es noch die Ballungsraummuxe für München, Augsburg, Nürnberg und Ingolstadt.

Am 12. Dezember 2018 endete die Ausschreibungsfrist über 2 Kapazitäten für den Standort und Nürnberg und 1 für den Standort Augsburg.

Wie Radio wird digital die bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) mitteilte, haben sich folgende Anbieter beworben:

Nürnberg

  • Funkhaus Nürnberg Studiobetriebs-GmbH: N90..4 Beat und Pirate Radio
  • Radio B2 GmbH: Radio B2
  • Mega Radio Bayern GmbH: Türk RadYo Nürnberg

Augsburg

  • Funkhaus Nürnberg Studiobetriebs-GmbH: Mein Lieblingsradio
  • rt1.digital broadcast GmbH: rt1 relax
  • Radio B2 GmbH: Radio B2
  • Mega Radio Bayern GmbH: Türk RadYo Augsburg

Der Hörfunk-Ausschuss wird voraussichtlich am 07. Februar über die Kandidaten beraten, so die BLM gegenüber Radio wird digital weiter.

You might also like